Weihnachtsbasar für guten Zweck

Weihnachtsbasar für guten Zweck

Am Mittwoch, den 20.12.2017, lud die OBS Eversten zum Weihnachtsbasar ein. Die Tage zuvor hatten sich die Schüler mit verschiedenen kreativen Arbeiten rund um das Thema Weihnachten beschäftigt und diese dann zum Verkauf angeboten. Die Einnahmen des Basars sollen nun für einen guten Zweck gespendet werden.

 

Die Schüler der Klasse 9bR hatten die Idee, den Erlös an das „World Food Programme“ zu spenden um sich so aktiv gegen Hunger in der Welt einzusetzen. Dieses Projekt ist für die Klasse sehr bedeutsam, da sie sich gerade intensiv mit dem Thema „Hunger in der Welt“ im Fach Erdkunde auseinandersetzen.

Auf dem Weihnachtsbasar verkaufte die Klasse 9bR unter anderem selbstgebackene Waffeln und Schoko-Weihnachtsmänner. Die Schoko-Weihnachtsmänner konnten am Tag des Basars und an den Tagen zuvor von Schülern, Lehrern und Eltern für andere gekauft werden und wurden mit einem netten Gruß versehen von den Schülern der Klasse 9bR an die betreffenden Personen verteilt. Damit sorgte dieses Projekt am letzten Schultag neben dem Erlös für den guten Zweck auch für viele strahlende Schüler und Lehrer.

Da sich viele an diesem wohltätigen Projekt beteiligt haben, konnte viel Geld eingenommen werden, ganz nach dem Motto: „Wenn Hunger die Welt betrifft, betrifft es auch uns“

Insgesamt konnte die Schule einen Erlös von 140 (bisher nur 9bR) Euro einnehmen, den sie nun dem „World Food Programme“, der größten humanitären Organisation der Welt und wichtigste Institution der UN im Kampf gegen Hunger, zukommen lassen wollen. Sie unterstützen etwa 80 Millionen Menschen in über 80 Ländern mit Ernährungshilfen, Schulmahlzeiten, der Stärkung lokaler und regionaler Märkte und fairen Preisen und stärken so die lokalen Märkte.

So wird Hilfe zur Selbsthilfe geleistet um den knapp 815 Millionen Menschen auf der Erde zu helfen, die unter Hunger leiden. Das entspricht etwa jedem neunten Menschen, der hungrig ins Bett geht.

Geschrieben von Gary Schweigel und Sophie Amshoff