OBSE Schüler nahmen an den Norddeutschen Meisterschaften im Ultimate Frisbee teil

OBSE Schüler nahmen an den Norddeutschen Meisterschaften im Ultimate Frisbee teil

Am 23.02.2018 machten sich morgens um 8:00 Uhr neun mutige und hoffnungsvolle Ultimate Frisbee-Spieler der Oberschule Eversten auf den Weg nach Hamburg, um an den 12. Norddeutschen Meisterschaften im Ultimate Frisbee am Gymnasium Christianeum in Hamburg-Othmarschen teilzunehmen. Im letzten Jahr starteten sie noch im Anfängerbereich, aber dieses Jahr geht es im Fortgeschrittenen Bereich um das Messen mit anderen Ultimate Spieler aus der Oberstufe (Klasse 12 und 13), die den Zehntklässlern auf den ersten Blick überlegen schienen. Dies war dann aber gar nicht so, sondern die ersten beiden Gruppenspiele gegen zwei Teams der Ohlbees spielten sie unentschieden. Das dritte Spiel verloren sie leider mit 5:8. Trotzdem belegten sie in ihrer Gruppe den 2. Platz und spielten somit im Halbfinale. Dieses Spiel fand gegen Elmshorn II statt. Leider unterlagen die Schüler der OBS Eversten mit 1:7. Am Ende belegten die Oberschüler trotzdem den verdienten 3. Platz. Abschließend wurde das Team der OBS Eversten als fairste Mannschaft geehrt. Eine der höchsten Auszeichnungen beim Ultimate Frisbee, denn bei diesem Sport ist der „Spirit of the game“ das Allerwichtigste, denn Ultimate wird bis auf Weltmeisterschaftsebene ohne Schiedsrichter gespielt, sondern die Spieler regeln alles selbst, indem sie fair spielen, jeder die Regeln kennt und alle den Spirit leben.

Dieser Preis wurde ihnen von den Elmshornern – den eigentlichen Gewinnern dieses Preises – übertragen, da diese der Meinung waren, dass das Team der OBSE den „Spirit of the Game“ am besten verkörpert hat. Am Ende des Tages traten die Schüler zufrieden und überglücklich wieder die Heimfahrt nach Oldenburg an.

Ein großer Dank geht an den Verein „Bildungschancen im Blick“, der diese Fahrt finanziell unterstützt hat.