„Wir sind stark“- Ein Projekt gegen Gewalt und für mehr Zivilcourage

Nach dem Corona bedingten Entfall im letzten Jahr konnten nun unsere drei siebten Klassen Anfang November an jeweils zwei Tagen am Training  „Wir sind stark“ teilnehmen.

Das Training fand in Kooperation mit der Polizei Oldenburg in der OT Bloherfelde statt und wurde von unserer Sozialpädagogin Fr. Goltz, der Klassenlehrerin Fr. Seibert – Lübben sowie dem Polizeibeamten Hr. Korten durchgeführt. Mit vielen Übungen wurde den Schülerinnen und Schülern ein fundiertes Programm zur Förderung der Selbstbehauptung und Zivilcourage geboten. Weiterhin wurde durch das Training das Gemeinschaftsgefühl der Klasse gestärkt und die Fähigkeit zur gewaltfreien Konfliktlösung gefördert.

Das Training leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Persönlichkeitsentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler und trägt zu einer Verbesserung des Klimas innerhalb der Schule bei.

Dabei gab es für die Klassengemeinschaft, als auch für jeden einzelnen Schüler positive, manchmal aber auch negative Momente, die es auszuhalten und zu besprechen galt.

Im Großen und Ganzen sind aber alle Schülerinnen und Schüler mit einem guten Gefühl, Spaß und dem Wunsch nach Hause gegangen, dieses positiv erlebte Klassengefühl weiter mit in den Schulalltag zu nehmen und dort fest zu verankern.

Hier die Klasse 7a von Frau Baum: