Juniorwahl zur Bundestagswahl 2021 an der OBS-Eversten

Demokratie hautnah erleben

Am Donnerstag, 23.09.2021 ging es für die Jahrgänge 9 und 10 der OBS-Eversten bei der diesjährigen Juniorwahl zur Bundestagswahl 2021 an die Wahlurne im Wahllokal Raum 24.

Eine Gruppe von Wahlhelfer*innen aus den beteiligten Klassen des 9. und 10. Jahrgangs haben die Wahlverzeichnisse ihrer Mitschüler*innen, die Wahlbenachrichtigungen und das Wahllokal für das diesjährige Ereignis vorbereitet.

Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. In den ersten Schultagen stand das Thema „Demokratie und Wahlen“ auf dem Stundenplan und dann ging es – wie bei der „echten“ Bundestagswahl am 26.09.2021 – für die Schüler*innen mit Wahlberechtigung und Ausweis in das Wahllokal der Schule. Hier betreute der Wahlvorstand von der 1. -9. Stunde den Wahlgang und führte im Anschluss die Stimmauszählung durch. Die Ergebnisse wurden in Form von Schaubildern aufbereitet und im Forum der Schulöffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Wahlhelfer*innen übernahmen aktiv Verantwortung und sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Wahl vor Ort.

Im Prozess der Vorbereitung mit dem Unterrichtsmaterial von Kumulus e.V., gefördert vom Deutschen Bundestag, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundeszentrale für politische Bildung, ist deutlich geworden, dass in der Gemeinschaft der OBS-Eversten ein großes Interesse geweckt werden konnte, sich mit dem Wahlrecht und der damit verbundenen Mitbestimmung auseinanderzusetzen. Was bedeutet Erst- und Zweitstimme, was bedeutet es für die Zusammensetzung des Deutschen Bundestages? „Jetzt ist es auch mir klargeworden, was Überhangmandate sind“, berichtet ein Schüler aus der 10aH überzeugend. „Besonders gut gefällt mir, dass wir für unsere Juniorwahl „echte“ Wahlzettel bekommen haben, mit den Kandidat*innen und Parteien, die real auf den Wahlzetteln unserer Community in Oldenburg am Sonntag, 26.09.21 ausgehändigt werden“, fügt er an. „Auch bin ich zur Kommunalwahl am 12.09.2021 gegangen und habe meine Kreuze gemacht. Ohne die Vorbereitung der Juniorwahl hätte ich mich nicht beteiligt, jetzt wo ich weiß wie es funktioniert, ist es total easy.“

Und so hat die OBS Eversten gewählt ….

Ergebnis Erststimmenauszählung OBS Eversten Juniorwahl 2021
Ergebnis Zweitstimmenauszählung OBS Eversten Juniorwahl 2021

Hier ein paar Bilder von der Wahl:

Einschulung der Fünftklässler

Am 03.09.2021 fand für die neuen Schülerinnen und Schüler der OBS- Eversten ihre Einschulungsfeier statt.
Frau Alberts, die Koordinatorin, begrüßte alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern, bevor der 6. Jahrgang ein kleines Rahmenprogramm präsentierte. Danach ging es für die „Neuen“ zusammen mit ihren Klassenlehreteams das erste Mal in ihre Klassenräume, wo schon eine kleine Überraschung auf sie wartete: Mit einer neuen Schultüte endete dann der erste Schultag.
In ihrer ersten Woche werden die Fünftklässler die Schule, ihre Umgebung und v.a. ihre neuen Klassenkammeraden kennen lernen.

 

Feierliche Verabschiedung der Abschlussklassen

Feierliche Verabschiedung der Abschlussklassen

Am Freitag, den 25.06.2021 wurden in einem feierlichen Rahmen den Abschlussschüler*innen des Schuljahres 2020/21 ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Wie im Jahr zuvor- coronagerecht- fand auch diese Verabschiedung nicht gemeinsam statt. Die einzelnen „Kohorten“ erschienen zusammen mit ihren Eltern und Gästen gestaffelt zu ihrer Verabschiedung. Die Schulleiterin, Frau Helmerichs, erinnerte in ihrem Grußwort an die Verabschiedung 2018, als die WM Thema der Rede war und die Stadien noch voll. Das Kollegium verabschiedete sich mit kleinen Videobotschaften, die in einem Film zusammengeschnittenen worden waren: Zu dem aktuellen Sommerhit des Jahres wurde getanzt, gewunken und zum Schluss ging Herr Mammen sogar baden.


Die Klassenlehrer*innen Frau Focke- Lehmann (9aH), Frau Plogsties (9bH), Herr Mammen (9cH), Frau Christidis (10aH), Frau Weimar (10bR) und Frau Lange (10cR) verabschiedeten sich dann mit persönlichen Ansprachen von „ihren“ Klassen. Wie in jedem Jahr, wurden einzelne Schüler*innen für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet,  bevor es zu einem kleinen Empfang in die Mensa ging.


Hier wurden die Gäste bereits von den Schüler*innen des GUS- Kurses der 9. Klasse erwartet, die sie mit Getränken und einem kleinen Imbiss verwöhnten.

 

 

Verabschiedung von den Mitschülern

Ehrung der besten Haupt- und Förderschüler

Verabschieung Klasse 10BR
Verabschieung Klasse 10CR

 

Wettbewerb entschieden

Kunst- Wettbewerb- der Gewinner steht fest!!!

Viele Schülerinnen und Schüler sind dem Aufruf zur Teilnahme gefolgt- auch im Distanzlernen- und haben sich an unserem Wettbewerb beteiligt, bei dem ein Deckblatt für den neuen Schulplaner gestaltet werden sollte.

 

Nun steht der Gewinner fest:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Jury hat das Bild von Aala Habbachi aus der Klasse 5a ausgewählt.

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns mit Aala, dass sein Bild auf dem Deckblatt des Schulplaners 2021/22 veröffentlicht werden wird.

Wir bedanken uns aber auch bei all den anderen Teilnehmern für ihre tollen Entwürfe, die wir- wie angekündigt- auf unserer Homepage veröffentlichen werden

Viele Grüße

Die Schulleitung

Kunstwettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler

 

Kunst- Wettbewerb

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

auch für das kommende Schuljahr wird es wieder einen Schulplaner für alle geben.

Du willst, dass DEIN Bild auf die erste Seite des Schulplaners kommt?

Dann mache mit bei unserem Kunst- Wettbewerb.

 

Was musst du tun?

Gestalte ein Bild für das Deckblatt des neuen Schulplaners und gebe es bis zum 15.03.2021 in der Schule ab.

 

Welche Technik und Farben darfst du verwenden?

Technik und Farben sind egal. Ob Foto, Zeichnung oder Collage, Bleistift, Filzstift oder Fine- Liner- deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

 

Gibt es ein bestimmtes Thema?

Nein, in diesem Jahr geben wir kein Thema vor, weil ihr im Distanzlernen seid.

 

Wie groß muss das Bild sein?

Dein eingereichtes Bild sollte die Größe DIN A 4 haben, also so groß wie ein Schreibblock.

 

Welches Format muss das Bild haben?

Du musst dein Bild im Hochformat anfertigen. Lasse unten einen Rand von 3 cm.

 

Was solltest du noch bedenken?

Male dein Bild auf weißes Papier ohne Linien und Karos, damit es später gut gedruckt werden kann. Dein Name und deine Kasse gehören mit Bleistift klein auf die Rückseite.

 

Wer darf alles mitmachen?

ALLE! Wir freuen uns über viele Bilder und werden die eingereichten „Kunstwerke“ in der Schule ausstellen.

 

Wie geht es weiter?

Eine Jury aus Schülern, Eltern, Mitarbeitern und Lehrern wählt gemeinsam das „Gewinnerbild“ aus.

Die ersten 5 Plätze werden auf der Homepage veröffentlicht und – na klar- einen kleinen Preis gibt es natürlich auch.

 

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe oder Hilfe benötige?

Frau Misegaes als Kontaktperson hilft dir gerne weiter.

           

 

Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg.

OBSE – Quiz

Das OBSE – Quiz

      Mitmachen und Gewinnen!!!

Der Alltag im Corona Lockdown kann schon ganz schön eintönig und langweilig sein. Deshalb haben wir uns etwas überlegt. Vielleicht bringt es ein wenig Abwechslung in deinen Alltag und weckt gleichzeitig (schöne) Erinnerungen an die Schule.

 

Ab Montag, den 22.02.2021 starten wir für die nächsten 2 Wochen mit einer Quiz –Reihe zum Thema

„Wer kennt denn sowas?!“

Kram in Deinen Erinnerungen und mache mit!

Jeden Tag sendet Frau Goltz Dir über Iserv ein Rätsel, welches Du bis zum nächsten Tag lösen musst. In der ersten Woche geht es um darum, Orte durch ein Bilderrätsel zu finden. In der zweiten Woche musst du Stimmen von Lehrern und Mitarbeitern der Schule erraten.

Eine genaue Beschreibung, was du tun musst, steht in der Email von Frau Goltz!

Also, deshalb unbedingt Iserv öffnen und eure Emails lesen!!! Nur so könnt ihr teilnehmen!

 

PS: Es gibt auch tolle Preise zu gewinnen!

 

Viel Spaß und viel Erfolg!

Einmal quer durch Deutschland

 

Wie kann der Sportunterricht für eine 6. Klasse im Distanzlernen aussehen?

Was kann wie zu Hause praktisch gemacht werden, ohne dass der Rest der Familie im Homeoffice gestört wird oder die Einrichtung zu Bruch geht?

Diese Überlegungen und die Auseinandersetzung mit dem Erdkundethema „Leben in Deutschland“ brachte die Klassenlehrerinnen der 6b auf eine Idee:

Wir laufen einmal von Nord nach Süd durch unser eigenes Land – natürlich nur virtuell!

Von Flensburg bis nach Garmisch-Patenkirchen sind es zu Fuß laut GoogleMaps ca. 924 km.

Diese Distanz sollte mit Beginn des Homeschoolings im Januar von der Klasse gelaufen werden. Dazu sollte jeder Schüler bzw. jede Schülerin mehrmals die Woche an der frischen Luft Spazieren oder Joggen gehen und seine gelaufene Distanz mit Hilfe einer App messen und mitteilen. Gesagt getan. Täglich wurden Distanzen zwischen 1 und 10 Kilometern mitgeteilt. Diese wurden akribisch gesammelt und addiert.

Mittlerweile haben die Schüler und Schülerinnen, mit Unterstützung ihrer Klassenlehrerinnen schon mehr als 480 km geschafft.

Bleibt abzuwarten, wie viele Kilometer noch bis zum Ende des schulischen Lockdowns dazukommen? Wir werden berichten.

Die Klasse 6b

Weihnachtspost an der Oberschule Eversten

Weihnachtspost an der Oberschule Eversten

Die SV der OBSE organisierte dieses Jahr schulinterne Weihnachtspost.
Alle Schüler und Schülerinnen konnten Weihnachtsgrußkarten für einen Euro erwerben, diese dann ausfüllen und an eine Person ihrer Wahl verschicken.
Diese Karten wurden in der letzten Schulwoche durch das SV-Team an die jeweiligen Empfänger, Schülerinnen, Schüler, Mitarbeiter und auch an Lehrkräfte der Oberschule Eversten verteilt. Weihnachtsmänner und Elfen waren mit Musik und guter Laune im ganzen Schulgebäude unterwegs. Eine große Überraschung waren die zwei vollgepackten Papiertüten mit Klassengeschenken. Alle haben einen Satz Gesellschaftsspiele bekommen, die von vielen Klassen sogleich mit großer Freude ausprobiert wurden. Es ist also niemand zu kurz gekommen, es war für jeden etwas dabei. Ein großes Dankeschön dafür!
Ein Highlight war es für das Weihnachtspostkomitee die Grüße persönlich im Lehrerzimmer zu überreichen.
Der Erlös der Aktion floss in Weihnachtsgeschenke an unsere fleißigen Reinigungskräfte, das engagierte Hausmeisterteam und unsere beiden unersetzlichen Schulsekretärinnen, die ein großes Dankeschön für ihren Einsatz mehr als verdient haben.
Nun geht ein ganz besonderes Jahr zu Ende. Vielen Dank allen Helfern, die uns unterstützen und unsere Schule zu einem besonderen Ort machen.

Wir wünschen allen schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr mit viel Gesundheit, Erfolg und Glück!

Das Schulsprecherteam
Rim 10b
Mahdie 10a



 

 

Schüler schmücken Weihnachtsbaum

Schüler schmücken Weihnachtsbaum

Schüler aus allen Jahrgängen haben fleißig mit ihren Klassenlehrkräften Weihnachtsbaum-Schmuck gebastelt und diesen an den Weihnachtsbaum im Eingang der OBS gehängt.
Mit vielen Engeln, bunten Faltsternen und -kugeln strahlt nun der Baum und bringt Weihnachtsflair in unseren Schulalltag.
Ein herzliches Dankeschön an alle Schüler und Schülerinnen, die dabei geholfen haben, dass der Baum jetzt so toll aussieht.

Einschulung an der Oberschule Eversten

Am 28.08.2020 wurden an der OBS- Eversten 48 Schüler*innen eingeschult.
Obwohl die Einschulungsfeier in diesem Jahr wegen Corona anders verlief als üblich, konnte trotzdem ein festlicher Rahmen geschaffen werden.
Die 6. Klassen hatten für diesen Anlass einen Film über die OBS- Eversten, den Unterricht und die Mitarbeiter gedreht, der unseren neuen Schüler*innen und Ihren Eltern und Erziehungsberechtigten einen ersten Einblick in unsere Schule gab. Anschließend lernten die Schüler*innen ihre neuen Klassenlehrerteams kennen und besuchten erstmals ihre neuen Klassenräume, wo schon eine Überraschung auf sie wartete:
Neben einer eigenen Schultüte, die mit Unterstützung von Sponsoren reichlich gefüllt war, erhielt in diesem Jahr erstmalig die gesamte Schülerschaft der OBS- Eversten einen individuellen Schulplaner- und dieses dank der Unterstützung der Fördervereine BiB und der OBS- Eversten als Willkommens- Präsent nach der Corona- Pause im vergangenen Schuljahr.

Wir bedanken uns für die Unterstützung und wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern eine schöne und erfolgreiche Schulzeit an der OBS- Eversten.

 

Fotos von der Veranstaltung:

    

 

Oberschule Eversten ist erneut Europaschule in Niedersachsen- Herr Minister Tonne überreicht die Urkunde

Die Oberschule Eversten erhält erneut das Zertifikat „Europaschule in Niedersachsen“. Zu diesem Anlass kam Minister Tonne am 03. Oktober 2020 in die Oberschule Eversten und überreichte persönlich die Urkunde.

 

Herr Minister Tonne hob in seinem Grußwort die Bedeutung von Europa für die Gesellschaft hervor und die Wichtigkeit, Europa zum Thema von Schule und Unterricht zu machen. Auch Herr Oberbürgermeister Kroogmann richtete sich in einem Grußwort an die geladenen Gäste. Frau Helmerichs lenkte anschließend den Blick auf das Projekt „Jiyana nû – Neues Leben“- durch das die OBS- Eversten als „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ in Kooperation mit der IGS- Helene- Lange in den vergangenen Jahren den Wiederaufbau ihrer Partnerschulen in Nordsyrien unterstützt hat. Obwohl die Partnerschule der OBS- Eversten in Syrien liegt, sei dieses Projekt gleichwohl von großer Bedeutung auch für Europa. „Die OBS Eversten leistet durch die Bekämpfung der Fluchtursachen (Verwendung der Spendengelder für den Wiederaufbau nordsyrischer Schulen) einen wichtigen Beitrag zur europäischen Flüchtlingspolitik“ heißt es denn auch im dem Antrag der Schule auf Zertifizierung.

In diesem Zusammenhang bedankte sich Frau Helmerichs bei Frau Zwikirsch, die in den vergangenen Jahren das Projekt mit außerordentlichem Engagement begleitet hat und bei Frau Triestram und Frau Plogsties für ihren Beitrag zur Erstellung des Scooring- Modells als Grundlage des Antrages.

 

Im Anschluss an den „offiziellen“ Teil hatte Herr Minister Tonne noch viel Zeit, mit einzelnen Gästen und v.a. mit den anwesenden Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu gehen und Fragen zu beantworten.

Der Artikel der Stadt zu der Veranstaltung ist unter fogendem Link zu finden:

 Minister Tonne zu Besuch in der OBS Eversten

 

 

 

30. Horst-Eckmeyer-Cup an der OBS Eversten

Am 03.03.2020 fand der 30. Horst-Eckmeyer-Cup in der Sporthalle der OBS Eversten statt. Sieben Teams der Stadt Oldenburg kämpften um den Titel.

Die weiteste Anreise hatte der Titelverteidiger aus Brake. Rund 80 Schüler der Jahrgänge 8-10 lieferten sich spannende und intensive Duelle. Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ traten die Teams gegeneinander an.

Hierbei zeichnete sich die Mannschaft der IGS Flötenteich schnell als führende Mannschaft ab, gefolgt von der IGS Kreyenbrück und OBS Ofenerdiek. Leider gelang es den Ausrichtern aus Eversten nicht, den Anschluss zu halten und landeten am Ende auf Platz 7. Den Turniersieg trug die dominierende Mannschaft der IGS Flötenteich nach Hause.

Insgesamt begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe und trugen faire Spiele aus. Ein besonderer Dank geht an die beiden Schiedsrichter Herrn Marks und Herrn Werner, die für den reibungslosen Spielfluss im Turnier sorgten.

Die Sieger des Turniers von der IGS Flötenteich

 

Tag der offenen Tür am 14.02

Am kommenden Freitag, den 14.02.2020, öffnet die Oberschule Eversten um 11.00 Uhr ihre Türen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von den Ergebnissen der laufenden Projektwoche zu machen. Die einzelnen Gruppen stellen ihre Projekte zum Thema „KULT Und wiR“ vor, ein vielfältiges Bühnenprogramm sorgt darüber hinaus für Unterhaltung, außerdem werden viele Mitmachaktionen organisiert. Schülerschaft und Lehrerkollegium stehen bereit, das vielfältige und interessante Schulleben zu präsentieren Die Besucher erhalten so einen umfassenden Einblick in den Schulbetrieb an dieser Oldenburger Schule.

Schüler und Lehrer freuen sich auf viele Gäste. Nicht nur die Nachbarn im Stadtteil Eversten, sondern alle am Bildungswesen Interessierten sind herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Veranstaltung endet gegen 14 Uhr.

Traurige Nachrichten aus Nordsyrien

Eine Nachricht aus Nordsyrien

Seit dem Jahr 2016 hat die Oberschule Eversten eine Schulpartnerschaft mit der Schule Ş. Ehmet Yasin in Girê Spî/Tal Abyad in Nordsyrien. Sie ist eine von 426 Schulen der Stadt mit insgesamt 51.200 Schülerinnen und Schülern. Die Schüler*innen wurden dort bis zum Herbst letzten Jahres in ihrer jeweiligen Muttersprache unterrichtet, entsprechend der Zusammensetzung der Bevölkerung überwiegend kurdisch und arabisch, und mit Engagement und Überzeugung zu einem friedlichen Zusammenleben erzogen.

Vom Bildungskomitee der Region haben wir nun folgenden Brief erhalten (Auszüge), der uns in großer Sorge um die Schüler*innen und Kolleg*innen unserer Partnerschule belässt und der uns vor die Frage stellt, wie wir weitere Unterstützung leisten können.

Zuerst einmal freuen wir uns jedoch darüber, dass wir mit dem Geld aus unserem Spendenlauf, über die Nothilfe-Versorgung von „medico international“ (siehe Plakat), denen geholfen haben, die aus Girê Spî und den anderen besetzten Gebieten fliehen konnten.

15.01.2020

Das Bildungskomitee der Selbstverwaltung von Nord- und Ostsyrien

(…) Das Bildungshalbjahr hat wie gewohnt am 15.09.2010 angefangen. Die Kinder waren froh und aufgeregt, wieder zur Schule gehen zu dürfen. Dieser positive Zustand hat sich plötzlich gewandelt, als der türkische rechtswidrige Angriff auf die Gebiete von Nord- und Ostsyrien am 9. Oktober 2019 begann. Die Angriffe richteten sich hauptsächlich gegen die Bezirke Serê Kaniyê und Girê Spî, und die Infrastrukturen und die Institutionen, wie Krankenhäuser, Schulen, Wasserlager und Bäckereien, wurden in den ersten Tagen bombardiert. (…) Dieses Vorgehen des türkischen Staates und seiner verbündeten Islamisten verletzt die Menschenrechte und verstößt gegen das internationale Völkerrecht.

Die Kinder, die gerade in der Schule sein müssten wie alle anderen Kinder auf der Welt, sind auf der Flucht und versuchen ihr Leben zu retten. (…)

Während der türkischen Invasion wurden bis jetzt 24 Schulen bombardiert und vollständig zerstört. Die türkischen Soldaten und ihren verbündeten Söldner benutzen viele andere Schulen als Militärbasis. Wegen der Gefahr und des aktuellen Kriegs haben wir keine weiteren Informationen und Daten über die jeweiligen Schulen bekommen können.

Darüber hinaus vollziehen der türkische Staat und seine Verbündeten eine demografische Veränderung in den von ihnen besetzten Gebieten, wodurch die Kultur der einheimischen Menschen zerstört wird. Die fremden Menschen werden nach Serê Kaniyê und Girê Spî deportiert und ihnen werden die Häuser und der Besitz der vertriebenen Menschen zugeteilt. Die lokalen Institutionen werden ins Türkische umgewandelt und die türkische Sprache wird als einzige Amts- und Bildungssprache in den besetzten Gebieten eingeführt, so wie es seit 2018 in Afrin geschehen ist. Wegen dieser schlimmen Lage sind wir sehr besorgt.

Aus diesen Gründen muss die Öffentlichkeit ihre Stimme erheben…

Das Bildungskomitee der Selbstverwaltung von Nord- und Ostsyrien

 

 

9DH trägt sich in das Gästebuch der Stadt ein

 

 

Die Klasse 9dh war am 20.11.2019 (Tag der Kinderrechte) beim Oberbürgermeister; Herrn Krogmann, im alten Rathaus der Stadt Oldenburg, zu Gast. Die Klasse hatte sich in den letzten Wochen mit den Kinderrechten beschäftigt. Sie durften im alten Rathaus einen Vortrag zum Thema „Gewalt“ halten. Am Ende konnten sich alle Schüler und die beiden Lehrkräfte, Herr Lehmkuhl und Frau Zilcher, ins Gästebuch der Stadt eintragen.

 

Hier ein paar Eindrücke: