Unterricht in den Jahrgängen

Unterricht in den Jahrgängen der OBS Eversten

Derzeit haben die Schülerinnen und Schüler des 5. bis 8. Klassen (in den folgenden Jahren aufsteigend bis zur 10. Klasse) 34 Wochenstunden Unterricht.

An zwei Nachmittagen findet verpflichtender Unterricht (u. a. AG, Förderkurse) statt. Die Teilnahme an freiwilligen Angeboten ist an zwei weiteren Nachmittagen möglich.

Von der 5. bis 7. Klasse …

… lernen alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam in einer Klasse, egal welche Schullaufbahnempfehlung sie haben.

– Die Schülerinnen und Schüler werden von kleinen Lehrerteams unterrichtet.

– Die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik werden zum Fördern und Fordern 5-stündig erteilt.

– Ab der 6. Klasse erfolgt der Unterricht in den Fächern Englisch und Mathematik in Grund- und Erweiterungskursen, im Fach Deutsch ab Klasse 7.

– Ab der 6. Klasse wählen die Schülerinnen und Schüler entweder die 2. Fremdsprache Französisch (vierstündig) oder zwei Wahlpflichtkurse (jeweils zweistündig)

– Für die Schülerinnen und Schüler der  5. und 6. Klassen bieten wir an den unterrichtsfreien Nachmittagen eine verlässliche Betreuung bis 15:30 Uhr an. Dort werden die Kinder bei den Hausaufgaben unterstützt und Spielangebote gemacht.

– Weitere Angebote zur individuellen Förderung bestehen durch die Lernwerkstatt des BNW (für alle Jahrgänge in der OBS Eversten), sowie durch die Hausaufgabenhilfe der Offenen Tür Bloherfelde (OT Bloherfelde). Informationen zur Anmeldung erhalten sie im Sekretariat.

Von der 8. bis 10. Klasse …

… werden die Schülerinnen und Schüler im Haupt- und Realschulzweig unterrichtet, wobei Übergänge möglich sind.

Im Realschulzweig bieten wir neben dem Profil Fremdsprachen (Französisch), entsprechend den Wünschen der Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 die Profile Wirtschaft, Technik und Gesundheit und Soziales an.

Damit bereiten wir die Schülerinnen und Schüler auf den Übergang in ein berufliches oder allgemein bildendes Gymnasium, die Oberstufe der IGS oder andere weiterführende Schulformen vor.

Zudem werden aber auch berufsorientierende Maßnahmen (Praktika, JobBörsen, u.ä.) durchgeführt, um die Schülerinnen und Schüler auf eine qualifizierte Berufsausbildung vorzubereiten.  

Im Hauptschulzweig setzten wir einen berufspraktischen Schwerpunkt, mit Maßnahmen zur Berufsorientierung und Berufsbildung. Zusammen mit unseren Kooperationspartnern, den Berufsbildenden Schulen, der Berufsberatung der Arbeitsagentur, den JobPaten der Agentur Ehrensache, den Kammern, den Berufseinstiegsbegleitern des BNW, sowie den ausbildenden Betrieben in Oldenburg, bereiten wir die Schülerinnen und Schüler u. a. durch folgende Maßnahmen auf den Einstieg in die Berufsausbildung vor.

LernOrteTage (LOT) in Kl. 8.

– Kompetenz-/ Potentialanalyse in Kl. 8

– Berufspraktika in den Kl. 9 und 10 mit intensiver Vor- und Nachbereitung.

– Schulinterne und außerschulische Berufsausbildungsmessen

– Individuelle Beratung und Betreuung durch die Berufseinstiegsbegleiter und JobPaten

– Bewerbungstraining und Vorbereitung auf Einstellungstests